Back to Top
Gemeinschaft macht uns stark

Herzlich willkommen!

Die Kolpingsfamilie Havixbeck möchte Ihnen/Euch auf dieser Internetpräsenz rund um die Aktionen und Veranstaltungen Informationen zur Verfügung stellen.

Bei Fragen oder auch Anregungen schreiben Sie uns bitte einfach.

Treu Kolping!

 

Ankündigungen:

Havixbeck. Im Sinne Adolph Kolpings gründeten Havixbecker Handwerker im Jahr 1922 den Katholischen Gesellenverein Havixbeck. Mit einem Festwochenende wird die Kolpingsfamilie das 100-jährige Bestehen feiern. Hierzu lädt die Kolpingsfamilie am 26. Mai, (Christi Himmelfahrt) zum Familientag auf dem Kirchplatz und am 28. Mai (Samstag) zur Jubiläumsfeier auf dem Kirchplatz und ins Forum der Anne-Frank-Gesamtschule ein.

Seit über zwei Jahren beschäftigt sich ein eigens gegründeter neunköpfiger Festausschuss mit der Gestaltung des Jubiläums.  Teilweise stark ausgebremst durch die Corona- Pandemie ist das Team recht zuversichtlich das Fest am Christi Himmelfahrtswochenende wie geplant durchführen zu können.
Nach einer hochamtlichen Eucharistiefeier am Donnerstag um 10.30 Uhr auf dem Kirchplatz wird ein Handwerkermarkt u.a. mit Mitmachworkshops eine interessante und spannende Mischung aus alten Handwerksberufen präsentieren. Zahlreiche Handwerker werden ihre traditionellen Gewerke präsentieren und Einblicke in ihre Tätigkeiten geben. In der Parrkirche wird die Chronik präsentiert. Parallel dazu sind alle Vereine, Nachbarschaften, Clubs etc. eingeladen am XXL- Dartturnier teilzunehmen. Die 3,5 Meter große Dartscheibe wird mit Klettbällen bespielt. Ziel ist es, wie beim richtigen Dart, möglichst viele Punkte durch Treffen der hohen Felder zu erreichen.

Priorität genießen unsere kleinen Gäste und haben wir einiges dafür vorbereitet. Auf der großen Hüpfburg können die Kinder ihren Bewegungsdrang nachgehen und sich richtig austoben. Die Künstler am Schminkstand warten darauf die Kinder mit ihren zahlreichen Motiven in traumhaft schöne Fabelwesen zu verwandeln. Kutschfahrten rund um St. Dionysius laden zum Entspannen ein und „Gut Holz“ heißt es, wenn auf der Holzkegelbahn abgeräumt wird.

Mit einem Festgottesdienst auf dem Kirchplatz setzt sich am Samstag um 14.00 Uhr der Reigen der Feierlichkeiten fort. Ein imposantes Bild bietet sich wenn im Anschluss die vielen geladenen Kolpingsfamilien mit ihren Bannen unter Begleitung des Havixbecker Blasorchesters vom Kirchplatz zum festlich geschmückten Forum der Anne-Frank-Gesamtschule ziehen. Als Gastredner für den Festakt haben die Organisatoren den katholischen Diakon Willibert Pauels, bekannt aus dem Kölner Karneval als „Ne Bergische Jung“ gewinnen können. Nach Stärkung mit Kaffee und Kuchen, begleitet von künstlerischen  Darbietungen der Musikschule und des Zirkus Fassunslos folgt ein gemütlicher Übergang in den Abend. Bei Musik und Tanz soll das 100- jährige Jubiläum ausgiebig gefeiert werden.

Havixbeck. Gut zehn Kolpingschwestern und Kolpingbrüder werden sich mit einer Laterne im Gepäck am 20. Mai (Freitag) auf den Weg nach Köln begeben um wie schon im 75. Jubiläumsjahr 1997 in der Minoritenkirche ein Laternenlicht an der brennenden Osterkerze zu entzünden. Damals hatte der damalige Kolpingbundespräses Alois Schröder im Rahmen einer kleinen Andacht (s. Bild) das Licht übergeben. Nach zweitägiger Fahrt mit dem Fahrrad erwartete eine Schar von Kolpingmitgliedern die Radler an der Bruder-Klaus-Kapelle. Mehrtägige Radtouren dieser Art sind seitdem mit jährlich wechselnden Zielen zur Tradition geworden.     

Begeistert von der Idee und angetan von der Aktion zum 100. Jubiläum wird der jetzige  Bundespräses des Kolpingwerks Hans-Joachim Wahl die Kolpinger aus Havixbeck am Freitag gegen 15.00 Uhr in der Minoritenkirche  begrüßen. In einem feierlichen Zeremoniell wird er das an der brennenden Osterkerze entzündete Licht an der Grabstätte Adolph Kolpings übergeben. Dann heißt es aufsitzen und kräftig in die Pedalen treten. Das Licht, eskortiert von 6 gut konditionierten Radfahrern soll schließlich wohlbehütet am Sonntagnachmittag in der Dionysius Pfarrkirche feierlich in Empfang genommen werden.

Bild 1997, 1   Kolpingbundespräses Alois Schröder und Hermann Kleine-Vorholt

Bild 1997, 2   v.l. Andreas Janning, Tinus Klaphake, Norbert Beumer, Norbert
                         Hartd, Hermann Kleine-Vorholt und Elmar Mühlenbeck

Freunde der Kolpingsfamilie,
hiermit möchten wir dich und deinen Verein / deine Gruppierung / deine Freunde am
26.05.2022 zu unserem XXL-Dartturnier einladen.
Worum geht es?
Im Rahmen des 100 jährigen Jubiläums der Kolpingsfamilie Havixbeck, veranstalten wir ein
XXL-Dartturnier. Hier wird mit einem Ball auf eine ca. 3,5 Meter große Dartscheibe gezielt.
Gespielt wird in Fünferteams. Es winken tolle Preise und dem Siegerteam nie endender
Ruhm.
Das Turnier startet am 26.05.2022 um 13 Uhr auf dem Kirchplatz.
Der Kirchplatz gleicht an diesem Tage einer Festmeile und wird durch einen
Handwerkermarkt, diverse Kinderattraktionen und Verpflegungsstände
generationsübergreifend begeistern.


Anmelden könnt ihr euch bis zum 24.04.2022 bei Lukas Ahmann unter der Nummer
015123468168 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Plätze sind begrenzt,
wer zuerst kommt mahlt zuerst!
Sagt es gerne weiter!


Mit freundlichen Grüßen und einem herzlichen Treu Kolping
gez.
  Andrea Rump               Andreas Janning
- Leitungsteam -             - Leitungsteam -

Aktuelle Berichte

und Berichte von vergangenen Aktionen der Kolpingsfamilie Havixbeck!

Havixbeck. Zu einer Weinprobe mit Weinen vom örtlichen Weinhändler trafen sich Mitglieder vom Festausschuss für das 100-jährige Jubiläum der Havixbecker Kolpingsfamilie. So erwartet die Gäste beim Familientag am 26. Mai, Christi Himmelfahrt und zur Jubiläumsfeier am 28. Mai, Samstag neben interessanten Aktionen und Attraktionen auch ein breites Spektrum feiner, erlesener Weine bester Rebsorten. 

Havixbeck. Die Kolpingfamilie Havixbeck, die KjG Havixbeck und der Friedenskreis trafen sich vor dem Rataus zu einer Mahnwache für Frieden in der Ukraine.

Havixbeck. Die Nachtwache wurde in diesem Jahr in der St. Dionysius Pfarrkirche von Gründonnerstag nach Karfreitag abgehalten.

Zur Hl. Messe in der St. Dionysius Pfarrkirche hatten am Sonntag um 17.30 Uhr sich recht viele Kolpingmitglieder versammelt um dem heiligen Josef, Schutzpatron der Kolpingfamilien zu gedenken. Während der von Pfarrer em. Gerhard Ernst zelebrierten Eucharistiefeier wurde der Hl. Josef der sich als sorgender Hausvater um das Wohlergehen seiner Familie kümmert als Vorbild für Bescheidenheit und Zurückhaltung verdeutlicht. „Im Gedenken an die Verstorben gedenken wir auch der vielen unschuldigen Toten in diesem so entsetzlichen Krieg in der Ukraine“ schloss Pfarrer Ernst in seinem Gebet ein.   

In der Kollekte wurde für die Flüchtlingshilfe des Ukrainischen Kolpingverbandes gesammelt.

Nach langer coronabedingter Pause konnten sich die Mitglieder wieder auf einer anschließenden Feierstunde im Torhaus freuen. Bei einem leckeren Imbiss, vorbereitet vom Vorstandsteam stellte Hermann- Josef Bertels als Autor die Chronik zum 100 jährigen Bestehen Havixbecker Kolpingfamilie vor. In über zweijähriger intensiver Recherche und Sichtung zahlreicher Bilder, Zeitungsartikel, Archivunterlagen, Aufzeichnungen etc. ist es den Mitwirkenden Anne Wöstmann, Christian Wöstmann, Lukas Ahmann, Isabel Vennemann gelungen die 100 jährige Geschichte der Havixbecker Kolpingfamilie in einer sehr lesenswerten spannenden, interessanten und bestens illustrierten Chronik zu dokumentieren. Mit viel Beifall wurden die umfangreichen Arbeiten und zahlreichen Stunden zur Erstellung des Werkes, welches für eine Schutzgebühr von 5 Euro erworben werden kann belohnt.
Mit der zum Josefsfest schon zur Tradition gewordenen Spendenvergabe wurde die Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr Havixbeck mit 300 Euro bedacht. Der Leiter der Feuerwehr Christian Menke und Jugendwart Dominic Seesing freuten sich über die Zuwendung und bedankten sich bei der Kolpingfamilie.

Havixbeck. Zahlreiche Mitglieder der Kolpingfamilien aus dem Kolping-Bezirksverband Coesfeld waren der Einladung der Havixbecker Kolpingfamilie gefolgt um gemeinsam den Kreuzweg auf dem Baumberg zu beten.
Zur Einleitung betete Pfarrer Marc Heilenkötter sorgenvoll für Frieden in der Ukraine und gegen Terror und Gewalt in der Welt.
Nach Gebeten, vorgetragen von Claudia Thier, Dorothee Rape und Anne Wöstmann, an den vierzehn Stationen, die den Leidensweg Christi eindrucksvoll darstellen und ebenso auch Stationen unseres Lebensweges berühren, endete die Andacht mit einem Vaterunser und dem Kolpinglied in der Bruder- Klaus- Kapelle.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Diese können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Datenschutzerklärung den Link finden sie in der Fusszeile der Webseite.