Back to Top
Gemeinschaft macht uns stark

Herzlich willkommen!

Die Kolpingfamilie Havixbeck möchte Ihnen/Euch auf dieser Internetpräsenz rund um die Aktionen und Veranstaltungen Informationen zur Verfügung stellen.

Bei Fragen oder auch Anregungen schreiben Sie uns bitte einfach.

Treu Kolping!

 

Ankündigungen:

Wer beim Karnevalsumzug des OHK am 11.02.2018 bei der Kolping-Fußgruppe mitmachen möchen.

Möge sich bei mir, Andrea Rump, per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 02507/988705 melden.

Aktuelle Berichte

Berichte von vergangenen Aktionen der Kolpingfamilie Havixbeck!

Havixbeck - Den Titelgewinn bei der von der Kolpingfamilie zum 38. Mal ausgerichteten Fußball-Dorfmeisterschaft in Havixbeck feierte der FC Hoppel.

 

Damit war nach der Vorrunde nun wirklich nicht zu rechnen: Mit nur einem Sieg gegen die Sippschaft Feldbrügge (3:1) sowie zwei Unentschieden gegen die Kegeltubbies (0:0) und die Alten Herren von Schwarz-Weiß Havixbeck (1:1) hatte sich der FC Hoppel als bester Gruppenzweiter bei der 38. Fußball-Dorfmeisterschaft der Kolpingfamilie in der Havixbecker Baumberg-Sporthalle für das Halbfinale qualifiziert. Am Ende bejubelten die Mannen um Kapitän Paul Wensing den überraschenden Turniersieg.

Fred Eilers, stellvertretender Bürgermeister, und Christoph Pape, Niederlassungsleiter der Volksbank Baumberge, überreichten bei der Siegerehrung die Trophäen an Paul Wensing. Der Mannschaftsführer bezeichnete seine Truppe als „vollständiges Team“ und wollte keinen Spieler hervorheben: „Alle waren überragend.“ Ein Akteur stach trotzdem hervor: Christian Bäumer, langjähriger Torhüter von SW Havixbeck, hatte maßgeblichen Anteil daran, dass es am Ende zum ersten Platz reichte.

Im Halbfinale hatte sich der FC Hoppel gegen die Söhne Havixbecks mit 4:2 nach Neunmeterschießen durchgesetzt. Bäumer parierte gleich zwei Strafstöße. Auch im Finale gegen die Kegeltubbies stand es nach der regulären Spielzeit von zehn Minuten 1:1-Unentschieden. Timm Barkam, aktiver Kicker des A-Ligisten GW Nottuln II, hatte den späteren Sieger zunächst in Führung gebracht. Kurz vor Schluss gelang Oliver Schulze Havixbeck der Ausgleich.

Im nachfolgenden Neunmeterschießen zeigte Bäumer wiederholt sein Können und parierte die Schüsse von Markus Gabriel und Ulf Bäumer. Auch wenn Clemens Overbeck und Stephan Rheinberg für die Kegeltubbies trafen, reichte es nicht zum Erfolg. Timm Barkam, Jens Könemann (Spielertrainer des B-Ligisten SW Havixbeck), Julian Bäumer und Gregor Könemann präsentierten sich eiskalt und verwandelten. Riesengroß war anschließend die Freude bei den Hobby-Kickern des FC Hoppel, die im Jahr 2016 beim Masbecker Bolzplatzturnier mit Platz zwei zu gefallen wussten.

Im „kleinen Finale“ um die Plätze drei und vier einigten sich die Alten Herren von GS Hohenholte (0:3-Niederlage im Halbfinale gegen die Kegeltubbies) und die Söhne Havixbeck direkt auf ein Neunmeterschießen. Der Titelverteidiger aus Hohenholte setzte sich mit 5:4 durch.

Die Mitglieder der Kolpingfamilie sorgten einmal mehr dafür, dass auch die 38. Auflage des traditionellen Turniers für die zahlreichen Zuschauer und Aktiven der elf Teams aus dem Hobby- sowie Freizeitbereich zu einer kurzweiligen Veranstaltung avancierte. Für den reibungslosen sportlichen Ablauf zeichneten in der Turnierleitung Ludger Schwanemeier, Peter Holtkötter und Hermann-Josef Bertels verantwortlich.

Fred Eilers war erstmalig dabei und stellte fest, „mit wie viel Freude und Spaß die Fußballer bei der Sache sind“. Der Kommunalpolitiker vermisste bei der abschließenden Siegerehrung allerdings die Medaillen. „Aber das holen wir dann im nächsten Jahr nach.“

 

Quelle: WN Artikel

Zur Fotostrecke der WN Bitte hier klicken!

Havixbeck. Die seit kurzer Zeit verstummte Glocke der Bruder- Klaus- Kapelle läutet wieder. Kolpingbrüder, die sich auch um die Pflege der Kapelle und der Außenanlagen kümmern, haben die Mechanik und den Zug der Glocke repariert und dabei auch spontan den durch Wind und Wetter arg in Mitleidenschaft gezogenen Wetterhahn komplett erneuert. Pfarrer em. Albert Wöstmann, Ehrenpräses der Kolpingfamilie, zeigte sich hoch erfreut über den Einsatz in luftiger Höhe. An der Bruder- Klaus- Kapelle kann nun wieder zu verschiedenen Anlässen die Glocke erklingen und das Neue Jahr eingeläutet werden.

2017.12.13 BKK Glockenzug neuer Wetterhahn 3

Havixbeck.

In gemütlicher Runde haben wir uns bei Gabi Gottschalk am 12.12.2017 getroffen. Der Schnee vom Sonntag war fast schon Geschichte - der Glühpunsch schmeckte trotzdem! Dazu gab es viele leckere, selbst gemachte Plätzchen und vor allem - wunderbare lustige und spannende Geschichten rund um Tannenbäume ("oh du Fröhliche, oh du Fröhliche") und einen besonderen Festtagsschmaus a la Loriot. Zwischendurch kam der "Kolpingdamenchor" zum Einsatz und wir haben Adventslieder angestimmt.

Die Stunden vergingen wie im Flug und alle waren sich einig, dass wir uns im nächsten Jahr gerne wieder treffen wollen!

IMG 4592

Havixbeck. Am vergangenem Sonntag feierte die Kolpingfamilie ihren

diesjährigen Kolping-Gedenktag. Die Feier begann um 8.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Dionysius Kirche. Zur anschließenden Feierstunde mit gemeinsamem Frühstück hatte die Kolpingfamilie ins Torhaus am Kirchplatz eingeladen.

Geladen waren auch Vertreter des OHK, der Kita St. Georg Hohenholte und des Netzwerks Füreinander - Miteinander.

Alle Gruppen wurden mit einer Spende von je 300 Euro aus den Erlösen der Altkleidersammlung und der Martinsumzüge für ihr gesellschaftliches Engagement bedacht. „Mit dem Geld können wir unseren Entspannungs - und Snoezelraum weiter ausstatten“, so Anna Steinweg von der Kita St. Georg.

Steffi Beermann bedankte sich ebenfalls recht herzlich und betonte, dass zum anstehenden 50 Jährigen Jubiläum des Havixbecker Kinderkarnevals jeder Euro gebraucht werde.

In einem informativen Vortrag stellt Angelika Gromöller den Verein Netzwerke Füreinander - Miteinander vor. Dieser habe es sich zur Aufgabe gemacht älteren Menschen im Alltag Hilfe zu bieten, durch Treffen und Aktivitäten den Senioren eine Möglichkeit zur aktiven Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu bieten und sie bei Pflegebedürftigkeit und Demenz zu beraten und zu betreuen. "Das geschieht durch die Hilfe von vielen Ehrenamtlichen, denen wir diese Spende in Form von kleinen Geschenken zukommen lassen möchten", so Gromöller.

Nach dem ausgiebigen Frühstück fand dann der Gedenktag mit dem Kolpinglied und netten Gesprächen einen harmonischen Ausklang.

Kolping-Kreisvorsitzender Gerhard Schmitz hat in den vergangenen Monaten viel Zeit und Energie investiert, um es möglich zu machen, für Kolping-Mitglieder bei verschiedenen, regionalen Handwerkern und Unternehmen Preisnachlässe auf deren Leistungen und Produkte auszuhandeln.

Alle Kolping-Mitglieder können diesen tollen Service von unterschiedlichen Firmen und dessen bestehenden Angeboten nutzen.

Das Verzeichnis wird jährlich durch den Kolpingskreisverband Coesfeld aktualisiert. 

„Wir sind der Überzeugung, dass der Gewinn für Handwerksbetriebe wie für Kolpingmitglieder im Kreis Coesfeld erheblich sein wird und freuen uns auf viele positive Rückmeldungen und eine große Teilnahme an dem Model“, - so Gerhard Schmitz vom Kreisverband Coesfeld. weiterlesen...